„Tschick“ - Theaterbesuch der Jahrgangsstufe 8

Am 1. Dezember 2014 besuchte der gesamte 8. Jahrgang eine Inszenierung des Jugendromans „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf im Theater „Kohlenpott“ in Herne. Da wir uns im Unterricht bei der kreativen Erarbeitung von Figurentableaus auch Gedanken zu einer möglichen Rollenbesetzung gemacht hatten, waren wir vor allem sehr gespannt auf die schauspielerische Darbietung der Profis.

Am frühen Mittag erreichten wir voller Vorfreude das Theater, in dem eine Zusatzaufführung alleine für uns stattfand. Viele zuvor gesammelte Erwartungen bestätigten sich im Laufe der Vorführung, einige unserer Ideen wurden jedoch nicht aufgegriffen. Uns beeindruckte vor allem die Leistung der Schauspieler, die zum Teil mehrere Rollen übernahmen und die charakteristischen Merkmale der Protagonisten trotzdem überzeugend darstellen konnten. Außerdem überraschten uns die wenigen Requisiten, mit denen vielfältig in unterschiedlichen Situationen gearbeitet wurde. Interessant war auch, dass es eigentlich nur ein einziges Bühnenbild gab, das auf eine Szene bezogen war und trotzdem auch für andere Szenen genutzt werden konnte. Dass einige Teile der Handlung nicht oder nur verkürzt gezeigt wurden, beeinträchtigte das Gelingen des Theaterstücks in keiner Weise.

Abschließend kann man sagen, dass zwar die Form der Umsetzung an manchen Stellen erstaunte, aber trotzdem insgesamt überzeugte, sodass es ein rundum gelungener Tag für alle Beteiligten war. Die gesammelten Eindrücke konnten zum Abschluss der Unterrichtsreihe in die eigenständige Inszenierung kurzer Ausschnitte des Romans einfließen.

Antonia Diestelmeier, Antonia Dohle und Carina Kürten (8a)