Schüler der 7b gewinnen 3D-Drucker

Kurz vor dem Schulstart nahmen die vier Schüler Henri Beukenberg, Can Kiel, Leander Kroth und Philipp Urbanke der Klasse 7b des Max-Planck-Gymnasiums am dreitägigen senseBox Hackathon, einem „Programmier-Marathon“ am Institut für Geoinformatik der Universität Münster teil und gewannen den Hauptgewinn, einen 3D-Drucker.

Die Schüler konnten mit ihrem Projekt die Jury überzeugen und gewannen den Hauptgewinn, einen 3D-Drucker. Freundlicherweise haben sich die Schüler dazu entschieden, diesen der Schule zu überlassen. Das MPG freut sich über das Geschenk und überlegt schon an Plänen zur Nutzung des 3D-Druckers im Schulalltag.