Mathematikolympiade – Regionalentscheid am MPG

Johannes Timmerhaus erhält seine Urkunde.

Auch dieses Jahr hat der Regionalentscheid der Mathematikolympiade wieder am Max-Planck-Gymnasium stattgefunden. Am 14.11.2019 traten die 17 besten Schülerinnen und Schüler aus ganz Gelsenkirchen gegeneinander an. Dabei waren fast alle Jahrgangsstufen vertreten. Vier Unterrichtsstunden lang wurde an spannenden mathematischen Aufgaben getüftelt.

Das besondere an der Mathematikolympiade ist, dass nicht nur das Ergebnis zählt, sondern vor allem auch die Begründung und der logische Lösungsweg bewertet werden. Dies ist in diesem Jahr am besten den beiden Siegern gelungen: Johannes Timmerhaus (5c) und Paul Ganß (6b), beide vom MPG. Aber auch unter den anderen Teilnehmern waren tolle Ergebnisse dabei. Auf dem 3. Platz landeten punktgleich die beiden Sieger aus dem letzten Jahr: Jannis Averdung (Klasse 7, Leibniz-Gymnasium) und Simon Wilms (Klasse 6, Max-Planck-Gymnasium).

 

Paul Ganß präsentiert stolz seine Urkunde.

Für die Sieger, die stolz ihre Urkunden entgegennahmen, bedeutet dies nun sich in der Landesrunde mit Schülerinnen und Schülern aus ganz NRW zu messen. Diese findet im Februar 2020 in Hamm statt.

Der Schulleiter Herr Henrichs und die Regionalkoordinatorin für die Mathematikolympiade Frau Herrmann gratulieren ganz herzlich zu dieser guten Leistung und wünschen für die nächste Runde viel Erfolg!