Klassen 5c und 5d erkunden die Internationale Raumstation (ISS)

Am 11.09.2018 besuchten die 5er-Klassen im Rahmen des MINT-Unterrichts die Technischen Universität Dortmund. Dabei wurde den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ein sehr lehrreiches, spannendes und interaktives Bühnenprogramm geboten.

„Völlig losgelöst von der Erde, schwebt das Raumschiff...“. Mit diesem berühmten Song von Peter Schilling begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler auf eine 93-minütige Reise zur Internationalen Raumstation (ISS). Die ISS benötigt 93 Minuten für eine komplette Umrundung der Erde. Die virtuelle Reise zur ISS wurde mit einigen kleinen und großen Experimenten im Hörsaal ausgeschmückt.

Die Moderatoren haben die Reise in das Weltall mithilfe von physikalischen Phänomenen interessant gestaltet. „Was bedeutet eigentlich Schwerelosigkeit?“ oder „Wieso startet eine Rakete nach dem Rückstoßprinzip?. Diese und viele weitere interessante Fragestellungen in dem Themengebiet der Astronomie konnten mit spektakulären Experimenten im Hörsaal beantwortet werden.

Zum Ende der Veranstaltung gab es tosenden Beifall, als die Sojus-Kapsel mit dem Ei-Astronauten „Günther“ im Hörsaal sanft landete und wir mit etwas Wehmut zurück auf der Erde waren.

Alexander Michaelis